Finden Sie Ihre Traumflussreise

 
 

Finden Sie Ihre Traumflussreise

Die Saar

Die Saar fließt auf einer Länge von 235 Kilometern durch Frankreich und Deutschland und ist der größte Nebenfluss der Mosel. Auf einer Länge von ca. 121 Kilometern fließt die Saar auf französischer Seite durch Elsass und Lothringen. Dann bildet der Fluss zwischen Saargemünd und Saarbrücken-Güdingen auf ca. elf Kilometern die deutsch-französische Grenze und fließt dann 68 Kilometer durch das Saarland, das nach ihr benannt wurde. Anschließend fließt sie 31 Kilometer durch Rheinland-Pfalz bis nach Konz und mündet schließlich in die Mosel.

Die Saar wird in die Obere, die die Mittlere und Untere Saar eingeteilt. Zudem gibt es die Rote und Weiße Saar, die am Donon entspringen und praktisch den Anfang der Saar bieten. Die beiden Ursprünge sind ca. einen Kilometer Luftlinie voneinander entfernt und vereinigen sich 27 Kilometern später bei Hermelange.

Saar-Flusskreuzfahrten

Es gibt aktuell keine Reise in dieser Kategorie.

Weitere Infos zur Saar

Es gibt unheimlich viele Städte an der Saar, die überaus sehenswert sind. In Frankreich sind es beispielsweise die Städte Sarre-Union, Sarrebourg, Sarralbe und Sarreguemines und in Deutschland Saarbrücken, Völklingen, Saarlouis, Dillingen/Saar, Merzig, Saarburg und Konz. Auf ihrer Strecke gibt es daneben eine ganze Reihe von Sehenswürdigkeiten wie z.B. das UNESCO-Weltkulturerbe „Völklinger Hütte“, dass sich fast direkt am Saarufer befindet. Bekannt ist aber auch die Saarschleife, die sich kurz vor Mettlach befindet.

Als Verkehrsweg wurde die Saar im 17. Jahrhundert immer wichtiger. Damals wurde Holz saarabwärts bis zur Nordsee gebracht. Seit dem Jahre 1866 ist sie ab Saargemünd mit dem Rhein-Marne-Kanal verbunden. 1974 wurde der Unterlauf der Saar dann schließlich für die Großschifffahrt ausgebaut. Im Jahre 1987 erfolgte die Eröffnung der Teilstrecke Konz–Dillingen, 1994 die Eröffnung der Teilstrecke Dillingen–Lisdorf, 1999 wurde die Schleuse Saarbrücken in Betrieb genommen und 2001 erfolgte der Abschluss des Streckenausbaus. Damit ist die Saar eine europäische Wasserstraße, deren Großschifffahrt allerdings an der Luisenbrücke in Saarbrücken endet, da der weitere Ausbau aus politischen Gründen zurückgestellt wurde.

Diese Internetseite verwendet Cookies, um die Nutzererfahrung zu verbessern und den Benutzern bestimmte Dienste und Funktionen bereitzustellen.DetailsOK