Finden Sie Ihre Traumflussreise

 
 

Finden Sie Ihre Traumflussreise

Die Donau, Kreuzfahrten auf der Donau

Donau, mit 2851 km Länge nach der Wolga der zweitlängste Fluss in Europa. Die Donau entspringt mit ihren Quellbächen Brigach und Breg im Schwarzwald und mündet mit seinem fünfarmigen Delta in das Schwarze. Der Name Donau ist keltischen Ursprungs von Danu = Fluss.

Als einziger europäischer Strom folgt die Donau ihrem Lauf von Westen nach Osten. Der obere Teil der Donau geht auf die so genannte Urdonau zurück, die im Tertiär entstanden sein dürfte.

Aktuelle Donaukreuzfahrten-Angebote

Das Prägendste der Donaulandschaft ist der häufige Wechsel zwischen schmalen und weiten Tallandschaften, wobei sich von West nach Ost folgender Ablauf ergibt: Passauer Tal - Eferdinger Becken - Linzer Pforte - Linz-Ardagger-Becken - Machland - Strudengau - Nibelungengau, Die Wachau - Tullner Becken - Wiener Pforte - Wiener Becken - Marchfeld und die Ungarische Pforte. Zwischen den Hundsheimer Bergen und den Kleinen Karpaten verlässt die Donau Österreich. Die Vielfalt entlang der Donau ist daher auch bei Radurlaubern sehr beliebt so bieten einige Veranstalter auch kombinierten Rad & Schiff-Urlaub an. Donau Radreisen sind sehr beliebt. Der Donauradweg ist eine der meist frequentierten Radwege Europas.

Die durchschnittliche Durchflussmenge beträgt bei der Wiener Reichsbrücke 1923 m3/Sek. Das Gefälle der Donau auf österreichischer Seite 157 m. Die Gewässergüte des Flussess entspricht bis kurz vor Wien der Güteklasse II, unterhalb von Wien der Güteklasse II-.

Der Haupfluss Österreichs hat im Sommer den höchsten, im Jannuar den niedrigsten Wasserstand. Die Donau nimmt bezüglich ihrer Fauna mit etwa 70 Arten eine Sonderstellung unter den mitteleuropäischen Strömen ein, da wenige Arten nur in diesem Flusssystem vorkommen.

Einige davon sind bedrohte Arten unter anderem der Zingel, der Steingreßling und der Huchen einer Salmonidenart. Es überwiegen Aale, Karpfen, Schleien, Barben, Brachsen, Hechte, Barsche und